zurück


Krebsnebel M1



Für größere Version ins Bild klicken

Der Crab- oder Krebsnebel (Krabbennebel),

auch als Taurus A bezeichnet, befindet sich im Sternbild Taurus (Stier).

 Er trägt die Messier-Nummer 1
und die Dreyer Bezeichnung NGC 1952.

 M1 stellt den Überrest einer Supernova dar, die sich am 04.Juli 1054 ereignete.
 
Messier fand sie mit seinem 8" Reflektor am 28. Aug. 1758 bei der Suche nach dem Kometen Halley
und hielt das Objekt zunächst für den Kometen, er konnte aber keine Eigenbewegung feststellen.
Dies war der Anlass, solche Fälle zu dokumentieren, um zukünftigen Verwechslungen vorzubeugen.

 Sein Katalogeintrag vom 12. September 1758 lautet:

 „Nebel über dem südlichen Horn des Stiers, der keinerlei Sterne enthält.
 Er ist von weißem Licht und hat die ovale Form einer Kerzenflamme"

 Er verweist hier auch auf die Sichtung des Nebels durch John Bevis,
 der ihn bereits 1731 beschreibt.
 (Trotz des Katalogs von Messier wird das Objekt im Jahre 1835 wiederum mit dem Kometen Halley verwechselt.)

Aufgenommen mit C11 und 0,8x Reducer und Korrektor
f/8.0   Brennweite 2.240mm  

ALCCD 8L  
Gain: 20  Offset: 113

10 Aufnahmen mit je 600sec

 Bias; Darks und Flats


Gesamtbelichtungszeit 60min


Bildbearbeitung mit AA 4.0  und Photoshop CS4
Nachführung mit DMK 31 und Guidemaster 2.25

Aufnahme 28.Sept 2011

Alle Bilder © copyright by Bernhard Gail

 zurück