zurück

Pferdekopf-und Flammennebel


Für größere Version ins Bild klicken


Pferdekopfnebel B33 und Flammennebel im Sternbild Orion

Der Pferdekopfnebel wurde Ende des 19.Jahrhunderts auf einer fotografischen Platte endeckt.
Dabei handelt es sich um eine Ansammlung von kaltem Gas und Staub,
deren Form an einen Pferdekopf erinnert. 

Der Pferdekopfnebel ist etwa 1.500 Lichtjahre von uns entfernt.

Bei einer Umfrage der NASA,
 welches Objekt das Hubble-Weltraumteleskop anlässlich seines 11. „Geburtstags“ fotografieren sollte,
 war der Pferdekopfnebel der klare Sieger.

Der Flammennebel wurde 1786 von Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt.

Aufgenommen mit C11 und HyperStar
f/2.0 Brennweite 560mm

ALCCD 8L  

   Gain: 20  Offset: 113
   Bias;  Darks;
 
    5 Aufnahmen mit je 180sec  
    5 Aufnahmen mit je 240sec  
    5 Aufnahmen mit je 300sec  
    
Gesamtbelichtungszeit 60min

Der rautenförmige Reflex rechts im Bild,
entstand durch die ungenau justierte Hyperstar-Optik !

Bildbearbeitung mit AA 4.0;  Fitswork  und Photoshop CS4
Nachführung mit DMK 31 und Guidemaster 2.25

Aufnahme 19. Nov. 2011

Alle Bilder © copyright by Bernhard Gail

 zurück